Gemeinsame Bewegung verbindet Kulturen!

Postcard class

Wie eine  Münchner Schule in Deutschland mit Hilfe des Muuvit-Programms Flüchtlingskinder integriert und Bewegung fördert

DAS SIND WIR

Wir sind alle unterschiedlich aber in dieser Klasse halten wir zusammen – so lautet das Motto der Übergangsklasse 1 der Ostpreussenschule in München. Die 23 Schülerinnen und Schüler der einzigen Übergangsklasse dieser Schule sind im Alter von 6 bis 11 Jahren. Die meisten Kinder kommen aus Syrien, Afghanistan und Marokko. Rami, Lorin und Antonio sind seit Anfang des Schuljahres in der Klasse. Samira, Sonia und Fatima sind erst vor ein paar Wochen hinzugekommen.

„Aufgrund der unterschiedlichen Voraussetzungen ist es eine tägliche Herausforderung, die Kinder zu unterrichten. Es kommen neue Kinder hinzu und andere sind schon eine Weile in der Klasse. Neben diversen Sprachniveaus und Altersstufen gibt es auch Kinder, die eigentlich einen zusätzlichen Förderbedarf benötigen würden, weil sie z.B. schlechter hören. Das erfordert viel Flexibilität“, sagt Klassenlehrerin Frau Brauchart.

MIT MUUVIT INTEGRATION FÖRDERN

Seit einer Woche nimmt die Klasse an Muuvit teil.  „Unser Ziel ist es, die Bewegung zu fördern und durch die Reise in unterschiedliche Länder Offenheit für verschiedene Kulturen zu wecken“, so Juha Villanen von Muuvit. Wir sind in München gestartet. Dann sind wir nach Venedig gereist“, erklärt Frau Brauchart. Von dort aus geht es nun weiter nach Island – Reykjavik. 80% der Kinder aus der Übergangsklasse wohnen in einem Camp. Sonia und ihre Schwester Sima erzählen, dass sie gerne nach der Schule Seilspringen, um sich zu bewegen. Während die meisten Jungs lieber Fussballspielen.

„Ich heisse Rami, 8 Jahre, komme aus Syrien, der Türkei, Italien und Deutschland”, sagt der aufgeschlossene Junge auf die Frage woher er denn komme und beschreibt gleichzeitig seinen langen Weg nach München. Sumayeh versteht die Frage noch nicht. Ein Junge neben dem Mädchen übersetzt. Sumayeh beginnt zu grinsen und flüstert: „Sumayeh Afghanistan.“ Muuvit fördere insofern die Integration der Kinder, als alle ein gemeinsames Ziel verfolgen und unterschiedliche Länder kennenlernen.

 

GEMEINSAME BEWEGUNG FÜHRT ZUM ZIEL

„Wenn wir Muuvit machen, wissen die Kinder, dass wir uns jetzt zusammen bewegen“, sagt Frau Brauchart und zeigt den Kindern die nächste Bewegungsübung für die bewegte Pause. Gemeinsam hat die Klasse das Ziel sich die kommenden Wochen möglichst viel in der Schule und in der Freizeit zu bewegen. Schliesslich wollen sie so schnell wie möglich neue Länder entdecken und ihrem grossen Ziel Island ein Stückchen näher kommen.